Ducati Panigale V2 Troy Bayliss

01.09.2021



Anlässlich des 20. Jubiläums von Troy Bayliss' erstem Titel in der Superbike-WM hat Ducati ein limitiertes Sondermodell der Panigale V2 aufgelegt.

Troy Bayliss und Ducati – das ist eine außergewöhnlich erfolgreiche Verbindung eines Topfahrers mit einer starken Marke. Insgesamt 52 Siege, 94 Podiumsplätze und drei Weltmeistertitel (2001, 2006 und 2008) hat der Australier auf den Zweizylindern aus Bologna geholt – auf der 996 R, der 999 R und der 1098 R.

Seinen ersten Weltmeistertitel in der Superbike-WM fuhr Bayliss im Jahr 2001 auf der Ducati 996R ein. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums dieser sportlichen Leistung hat Ducati nun eine limitierte Sonderserie der Panigale V2 präsentiert, die im Dekor an Bayliss' Siegermaschine erinnert: Die »Panigale V2 Bayliss 1st Championship 20th Anniversary«.

Die Lackierung greift die Farben und Formen der 2001er Maschine mit Rot als Grundfarbe des Motorrads auf. Gemeinsam mit Grün und Weiß entsteht eine Hommage an die italienische Seele des in Bologna ansässigen Motorradherstellers, während die #21, Troy Bayliss' Startnummer, und das Shell-Logo die Verbindung mit dem Rennmotorrad betonen. Troys Autogramm ist auf dem Kraftstofftank abgebildet, während die aus dem Vollen gefrästen Gabelbrücken den Namen des Motorrads und die Nummer innerhalb der Kleinserie tragen.

Die Federelemente stammen komplett von Öhlins. Vorne arbeitet eine USD-Gabel vom Typ NX30, hinten ein Zentralfederbein der Ausführung TTX36. Dass die Komponenten voll einstellbar sind, versteht sich in dieser Liga von selbst. Ebenfalls einstellbar präsentiert sich der Lenkungsdämpfer.

Die Maschine ist mit selbstentlüftenden Brems- und Kupplungspumpen mit rauchgrauen Ausgleichsbehältern ausgestattet.

Durch die Verwendung eines Lithium-Ionen-Akkus als Starterbatterie und die Ausführung als Einsitzer ist die Bayliss-Panigale drei Kilogramm leichter als das Serienmodell. Soziussitz und -fußrasten sind im Lieferumfang enthalten.

Vervollständigt wird die Ausstattung durch Sportgriffe, eine Auspuffabdeckung aus Kohlefaserlaminat und Titan sowie den Fahrersitz mit rot abgesetzter Doppelnaht. Die Startnummer 21 ist auf den Sattel gestickt und bildet zusammen mit den grünen und roten Bändern die italienische Flagge.

Motorisch ist die Sonderedition mit der Serie identisch. Das heißt, der 955 Kubik große Superquadro-Zweizylinder besitzt eine Spitzenleistung von 155 PS bei 10.750 Umdrehungen und ein maximales Drehmoment von 104 Newtonmeter bei 9.000 U/min.

Die Auslieferung der Panigale V2 Bayliss 1st Championship 20th Anniversary soll ab Ende Oktober 2021 beginnen. Der Preis für das Fahrzeug beträgt 21.490 Euro zzgl. Liefernebenkosten.